Telefonpartnerin

Telefonpartnerin telefoniert gerade.

Telefonpartnerin telefoniert eigentlich fast immer. Wenn man in ihr Büro hereinschaut sieht man Sie im Regelfall mit Hörer am Ohr am Schreibtisch. Auf der Telefonanlage ist neben ihrer Durchwahl fast durchgehend das Besetztzeichen zu sehen. Das ist lästig wenn man gerne etwas mit ihr besprechen möchte. Der günstigte Zeitpunkt für ein Gespräch ist direkt nachdem sie aufgelegt hat in ihr Büro zu stürmen. Leider hat man hier nicht viel Zeit, denn garantiert klingelt gleich wieder das Telefon.

Es sind keine Privatgespräche, soviel ist sicher. Möglicherweise sind es auch einfach die Mandanten, die sie ständig telefonisch behelligen. Nur habe ich mit einem Großteil dieser Mandanten auch selbst zu tun. Natürlich gibt es da telefonische Anfragen, aber meine Gespräche ziehen sich selten über länger als 30 Minuten hin.  Telefonpartnerin kann dagegen locker zwei Stunden in der Leitung hängen und danach fast nahtlos gleich zur nächsten Telefonkonferenz übergehen.

10 Antworten to “Telefonpartnerin”

  1. Telefonator Says:

    Kommt mir bekannt vor. Ich frage mich, wann dieser Typ Partner einmal etwas zu Papier bringt (was unbestritten ist; ich frage mich nur: Wann?).
    Und ich frage mich, wie ein Gespräch immer so lange dauern kann, ohne, dass man die Akte dazu vor sich hat. Auswendig kennt man die ja nicht🙂

  2. Telefonator Says:

    PS: Endlich mal wieder Großbuden-Content.

  3. Nun ja, bin auch kein Fan des Marathontelefonierens, ich muss aber neidlos zugeben, dass ein mit Chuzpe geführtes Telefongespräch oft einen ganzen Prozess erspart … kommt halt vor allem auf das Rechtsgebiet an …

  4. tom engel Says:

    die kommunikation mit kunden/klienten/mandanten per telefon ist GANZ schlecht…..muß der dame mal gesagt werden….. immer schriftlich !!! dauert länger ist aber der einzige weg !!!

    • Das würde ich so pauschal nicht unterschreiben.

      Der Vorteil von Papier liegt eher in der Nachweisbarkeit des Inhaltes. Zur Problemlösung ist es nicht unbedingt dem Gespräch vorzuziehen.

  5. tom engel Says:

    noch mal: GANZ schlecht und unproff. Keine projekt planer täte soetwas. er weiss nämlich das er sich nach 2 wochen NICHT mehr an gespräche erinnern kann. also: finder weg vor solchen RA

    • Ach wissen Sie, was ich hier so oft an „Projektplanern“ erlebe… Es gibt tatsächlich Mandanten, die wollen alles mündlich regeln. Entweder haben diese Leute Angst vor bedrucktem Papier („aber bitte nicht wieder soviel schreiben“) oder denken ein telefonischer Rechtsrat sei kostengünstiger.

      Der Rechtsanwalt ferigt übrigens nach solchen Telefonaten einen Vermerk, in dem er den wesentlichen Inhalt festhält um Gedächtnisverlusten vorzubeugen.

  6. […] Telefonpartnerin hat heute ihren BMW in der Garage gelassen (Stau! Dauerbaustelle! ) und  für den Weg zum Büro die Bahn genommen. Von dieser neuartigen, wahnsinnig urbanen und lebensverändernden Grenzerfahrung erzählt sie heute jedem der es (nicht) hören will. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: