Strafanzeige gegen EMMA

Im Internet Forum der Zeitschrift EMMA ist der Freispruch im Kachelmann Prozess nicht ganz so gut angekommen – um es mal vorsichtig auszudrücken.

Nach der Urteilsverkündung wurde dort vom Forenuser „C.P.“  z.B. folgender Beitrag veröffentlicht:

„Mein Gott, der Scheißtyp hat ein (Edit:…Inhalt an dieser Stelle  entfernt, da EMMA diesen Beitrag nunmehr selbst wieder aus ihrem Forum entfernt hat…..). “ Hier bruacht es dringend ein paar Lisbeths Salanders, die mal tüchtig aufräumen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Moderation der EMMA,

eine solche Aussage – insbesondere da diese nach der Urteilsverkündung in Ihrem Forum veröffentlicht wurde -erfüllt den Straftatbestand des § 186 StGB (üble Nachrede). Ich gehe derzeit davon aus, dass Ihnen ein solcher Beitrag bei der Prüfung, ob sie ihn freischalten und veröffentlichen oder nicht, vielleicht versehentlich „durchgerutscht“ ist. Vielleicht ist es aber auch Absicht gewesen.

Dass Landgericht Mannheim hat nun entschieden, dass die Behauptung, Kachelmann habe die Anzeigeerstatterin mit einem Messer bedroht oder gar vergewaltigt nicht erweislich ist. Wenn Sie also in Ihrem Forum weiterhin Beiträge veröffentlichen, in denen so etwas behauptet wird, begehen Sie eine Straftat bzw. unterstützen die Straftaten von Forennutzern.

Da dass Landgericht Mannheim sich auch insbesondere kritisch zur Rolle der Medien und auch des Internets in diesem Fall geäußert hat, werde ich nicht zögern, künftig Strafanzeige zu erstatten, wenn weiterhin derartige Aussagen in Ihrem Forum freigeschaltet und damit öffentlich verbreitet werden und die bisherigen bereits veröffentlichten entsprechenden Behauptungen nicht gelöscht bzw. „entschärft“ werden.

Mit freundlichen Grüßen

Nachtag:

EMMA hat reagiert und den entsprechenden Beitrag (der bereits längere Zeit online war) nun gelöscht. Er ist aber über Google noch zu finden. Ich habe mir auch erlaubt Screenshots zu fertigen. Das obige Zitat aus dem Emma Forum habe ich daher nun auch entschärft.

Nachtrag 2

EMMA hat den gesamten Thread über den Fall Kachelmann nun von ehemals über 200 Seiten auf ein gutes Dutzend reduziert. Wegen…äh „Kapazitätsmangel“ natürlich…

13 Antworten to “Strafanzeige gegen EMMA”

  1. Die fragwürdige Rolle, die die Medien, von Levy bis Schwarzer in den Fällen DSK und Kachelmann gespielt haben, wird hier gut dargestellt: http://karinkoller.wordpress.com/2011/05/22/diese-woche-konsumiert-11/

  2. Die Beiträge im EMMA-Forum sind moderiert. D.h. nichts wird dort ohne Billigung der Moderatorinnen veröffentlicht. Nicht genehme Beiträge, wie bspw. Links auf kriminologische Untersuchungen, die beweisen, dass anders als von Schwarzer immer wieder behauptet, die Falschbeschuldigungen in vermeintlichen Vergewaltigungsfällen deutlich in über 50% der Fälle eine Rolle spielten, werden nicht veröffentlicht. Diese Warnung ist zu freundlich. Es gibt in der VErgangenheit explizite Gewaltaufrufe von Schwarzer.

  3. gehtdichebenfallsnixan Says:

    Arschloch!

  4. Sternenstaub Says:

    Zitat: „……Da dass Landgericht Mannheim sich auch insbesondere kritisch zur Rolle der Medien und auch des Internets in diesem Fall geäußert hat, werde ich nicht zögern, künftig Strafanzeige zu erstatten, wenn weiterhin derartige Aussagen in Ihrem Forum freigeschaltet und damit öffentlich verbreitet werden und die bisherigen bereits veröffentlichten entsprechenden Behauptungen nicht gelöscht bzw. „entschärft“ werden.“
    Das nennt sich Meinungsfreiheit, verehrter Verfasser obigen Artikels.
    Abgesehen davon, dass der EMMA-Beitrag bis zur Unkenntlichkeit gekürzt wiedergegeben wurde und somit keine Grundlage für Kritik gegeben ist, haben wir Presse-und Meinungsfreiheit. Die natürlich nicht überstrapaziert w
    Nicht jedem gefällt das Urteil, was in Mannheim gesprochen wurde. Es darf und muss sogar gesagt werden, welchen unglaublichen Beleidigungen, Stalkereien und Drohungen gegen die Nebenklägerin offen im Internet ausgesprochen wurden. Warum verklagt eigentlich keiner diesen Mob? Nein, da ist es bequemer und einfacher die Kritiker des ungebremsten Mobs anzuzeigen.

    • Nein das nennt sich nicht Meinungsfreiheit, denn die unbewiesene Behauptung ein anderer habe eine Vergewaltigung begangen ist keine „Meinung“ sondern die Behauptung einer nicht bewiesenen Tatsache.

      Aus diesem Grund existiert eben auch der Straftatbestand der üblen Nachrede (§ 186 StGB) und der Verleumdung (§ 187 StGB).

      Der EMMA-Beitrag wurde von mir „bis zur Unkenntlichkeit gekürzt“ da ihn die EMMA nun selber entfernt hat und daher kein Grund besteht durch ein Zitat die Anschuldigungen sprachlich fortzusetzen.

      Weiterhin wurde im EMMA Forum nicht „der Mob“ kritisiert, der die ehemalige Nebenklägerin angeblich „stalkt“, sondern eine Behauptung über Kachelmann selbst getroffen.

  5. Sternenstaub Says:

    Wie gesagt, es ist für einen Aussenstehenden nicht mehr nachvollziehbar, was den Unmut geweckt hat bzw was entweder üble Nachrede oder nur eine Meinung war.
    Der Satz „Hier bruacht es dringend ein paar Lisbeths Salanders, die mal tüchtig aufräumen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!“ ist mMn von der Meinungsfreiheit gedeckt, genau so, wenn jemand sagt, dass er JK für schuldig hält. Damit ist noch lange nicht gesagt, dass er die Tat begangen hat und tatsächlich schuldig ist.
    Fest steht jedenfalls, dass seine unerträgliche Mitleidsmasche – alle sind böse und lügen, nur ich nicht – längst nicht zieht und er durchschaubar ist.

    • Der Vorwurf der üblen Nachrede bezog sich nicht auf den Satz mit Lisbeth Salander, sondern auf den Teil, den ich gespoilert habe, das sollte doch wohl klar sein.

      Darin wurde weiterhin (mit plastischer Wortwahl) behauptet, dass Kachelmann die Tat unzweifelhaft begangen habe, und dies zu einem Zeitpunkt, als er von dem Tatvorwurf schon freigesprochen war.

      Ist das jetzt verständlich?

  6. Sternenstaub Says:

    Nein, ist es nicht.
    Wenn der halbe Text unkenntlich gemacht oder gelöscht wurde, kann man nicht im nachhinein etwas zur Diskussion stellen und behaupten, was angeblich dort gestanden haben soll. Da es für mich als Aussenstehender nicht mehr belegbar ist, ob überhaupt eine Behauptung geschrieben wurde oder nur eine Einschätzung bzw eine eigene Meinung, erübrigt sich diese Debatte. – Eine eigene Meinung zu dem Fall muss nicht zwangsläufig mit dem Gerichtsurteil im Einklang stehen. Auch Sie werden nicht verhindern, dass man geteilter Meinung über den Fall K. sein kann und darf.
    V

    • Sie verkennen Ihre Position. Ich habe nichts nachträglich zur Diskussion gestellt. Ich habe den Beitrag geschrieben, Emma hat daraufhin das Zitat gelöscht und DANN habe ich das Zitat auch hier entschärft.

      Ob Sie das Ganze jetzt noch nachvollziehen können oder nicht spielt hier keine Rolle.

  7. Sternenstaub Says:

    „Sie verkennen Ihre Position. Ich habe nichts nachträglich zur Diskussion gestellt…….“
    ***

    Nein? Was bezwecken Sie? Warum dann Ihr Nachtreten über eine Gästebucheintragung, die längst vor Ihrem Eingangsbeitrag zuerst entschärft und dann gelöscht wurde?
    Ist das eine unterschwellige Warnung an die User, die nicht alles widerspruchslos hinnehmen? Meine Position und darüber mache man sich wenig Gedanken, ist jedenfalls, keine Litigation-PR zu betreiben. Ich bin nur ich und schreibe ganz privat.

    Ich erwarte jetzt keine weitere Antwort und möchte es gern dabei belassen…

    • Noch mal für die etwas Langsameren. EMMA hat ihre Forumsbeiträge erst entschärft und dann gelöscht NACHDEM ich den obigen Text veröffentlicht hatte. Insoweit also kein „Nachtreten“.

  8. gehtdichebenfallsnixan Says:

    Na, immer noch nicht genug? Man kann ja gerne geteilter Meinung sein, sich aber hier als „Dreckschleuder“ zu positionieren und auf der Entrüstungswelle zu reiten, sich gleichzeitig aber bei facebook als „Black Hole“ an der Menschenjagd auf die Nebenklägerin zu beteiligen, ist eine Perversion die ihresgleichen sucht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: