Archiv für April, 2010

10 Dinge, an denen Du merkst, dass Du ein richtiger Großkanzleianwalt bist

Posted in Uncategorized on April 30, 2010 by lawen4cer

Inspiriert von der Kollegin Braun

1.       Du verlässt um 18.00 Uhr das Büro, weil du Dir ausnahmsweise mal „den Nachmittag frei nimmst“.

2.      Deine Putzfrau hält sich öfter in Deiner Wohnung auf als Du.

3.     „Freunde treffen“ bedeutet für Dich sich kurz bei Facebook einzuloggen um die Statusmeldungen zu lesen.

4.       Du stellst fest, dass Du dir Deinen eigenen Stundensatz nicht leisten könntest.

5.       Du hältst einen Allnighter weder für einen Cocktail, noch für den Nachtzug der Deutschen Bahn.

6.        Du findest Patrick Bateman und Gordon Gekko irgendwie sympathisch.

7.        Du überlegst, ob ein Sparetimejackett auch maßgeschneidert sein sollte

8.         Unter einem Regenmacher in voller Kriegsbemalung stellst Du Dir keinen indianischen Schamanen vor.

9.        Dein größter Traum ist es, auch einmal auf Dienstreise im Flugzeug die Erde in der richtigen Richtung zu umkreisen, um legal 25 Stunden an einem Tag zu billen.

10.     Seit du diesen Blogeintrag liest,  hast du 5 neue Emails bekommen und 2 davon auch schon beantwortet, Dein Telefon klingelt.

Advertisements

Sun Tsu – Die Kunst des Krieges

Posted in Uncategorized on April 29, 2010 by lawen4cer

Es gibt ein kleines Buch in meinem Büro, in dem ich immer wieder einmal gerne lese. Es handelt sich dabei um „Sun Tsu – Die Kunst des Krieges“ eine chinesische Abhandlung über kriegerische Strategie aus dem Jahre 500 v. Chr. Das Buch bietet für den, der es zu lesen versteht, wertvolle Anregungen zur Austragung von konflikten. Wozu ich auch mein Handwerk zähle.

„Die höchste Form der militärischen Führerschaft ist, die Pläne des Feindes zu durchkreuzen, die nächst beste , die Vereinigung der feindlichen Streitkräfte zu verhindern; die nächste in der Rangfolge ist, die Armee des Feindes im Felde anzugreifen; und die schlechteste Politik, befestigte Städte zu belagern.“

(Sun Tsu)

Think about it….

Schattenkanzlei

Posted in Uncategorized on April 28, 2010 by lawen4cer

Wir sind mal wieder als Schattenkanzlei beauftragt. Das passiert häufiger. Bedeutet, der Mandant hat bereits eine (weniger schlagkräftige) Kanzlei mit dem Mandat beauftragt und merkt nun, dass die Sache nicht so läuft, wie er sich das vorstellt – schlimmstenfalls ist bereits eine Instanz verloren gegangen.

Das ist nicht zwingend der Unfähigkeit der Erstkanzlei geschuldet. Oft fehlt es einfach am notwendigen Know How im Rechtsgebiet oder der schlichten Manpower buchdicke Schriftsätzen in kurzer Zeit zu stemmen. Viele Firmen haben nämlich neben spezialisierten (und teuren) Großkanzleien auch noch kleine „Hauskanzleien“ für den kleineren Alltagskram. Und manchmal entpuppt sich dann ein vermeintlich kleiner Streit als Minenfeld.

Wir treten dann immer nur „beratend“ auf. Legen die weitere Taktik fest und bereiten Schriftsätze vor, die die Erstkanzlei, dann unter ihrem Briefkopf versendet. Nach Aussen treten wir selbst dagegen nicht in Erscheinung. Im Verhandlungstermin sitze ich dann meist neben dem „offiziellen“ Anwalt, habe zwar für den Fall der Fälle eine eigene Vollmacht in der Tasche, aber in der Regel interessiert es komischerweise keinen Richter zu welcher Kanzlei Herr Rechtsanwalt Enforcer denn eigentlich gehört.

Eine solche Arbeitsteilung hat eigentlich für alle seiten Vorteile. Der Erstanwalt bekommt weiterhin seine RVG Gebühren und ist den Erfolgsdruck los. Geht das Verfahren nämlich schief, ist er nicht alleine Schuld. Wir dagegen rechne nach Stundensatz ab und ich kann mich ganz den spannenden Details des Falles widmen. Die notwendige aber öde Fleissarbeit ist dagegen meist schon erledigt.

Ich achte immer sehr darauf von Anfang an einen guten Kontakt zur „Erstkanzlei“ aufzubauen. Nichts wäre schlimmer, als wenn der dortige Anwalt sich heragesetzt fühlen würde.

Gestatten: Elite – oder Julia Friedrichs neue Kleider

Posted in Uncategorized on April 26, 2010 by lawen4cer

Ich bin jetzt endlich mal dazu gekommen das Buch „Gestatten: Elite“ von Julia Friedrichs zu lesen.

Dabei fiel mir  auf, dass Frau Friedrichs scheinbarer ein Faible dafür hat, immer möglichst unpassend gekleidet zu sein und dies auch noch lustvoll zu betonen.

Kostprobe?

„Er war makellos, ohne Selbstzweifel, siegessicher. Ich saß in einem Karo-Rock, der ständig verrutschte neben ihm. An den Füßen Stiefel, die ich mir geliehen hatte.“ (Friedrichs bei McKinsey)

Wir stehen uns gegenüber, Er, gerade zwanzig Jahre alt, mit schwarzem Anzug und Funkknopf im Ohr. Ich in einer marineblauen Seidenbluse, einem weißen Jackett und – dem Problem – einer blauen Jeans. (…) „Das passt heute nicht zum Dresscode „ sagt er und zeigt zum wiederholten Mal abschätzig auf eine Jeans“ (Friedrichs an der EBS)

Generell scheinen passende Schuhe ein Dauerproblem zu sein.

„Ich blicke an mir herunter. Meine Schuhe sind alt und ein wenig spießig. Ich habe sie von meiner Mutter geliehen, weil mir wenige Stunden vor meiner Abreise eingefallen ist, dass ich in schwarz nur Sneaker habe.“ (Friedrichs immer noch an der EBS)

Manchmal gibt Sie sich ja direkt Mühe….aber irgendwie:

Ich bin gespannt, habe vorher extra mein weißes Cordjackett in die Reinigung gebracht. Und nun bin ich overdressed. Denn Carl, der erste Vertreter der bayerischen Elite, den ich kennenlerne, trägt ein Sweatshirt mit Aufdruck.“ (Friedrichs in Westerham)

Ich stehe an der Garderobe der Rheingoldhallen in Mainz, gebe meinen riesigen Rucksack ab und fühle mich wie ein Dorfmädchen beim Opernball.(…) Für diesen Anlass sollte ein kurzes, schlichtes, schwarzes Kleid genügen, dachte ich. Und liege falsch.“

Mein Gott Mädel denke ich. Die Pubertät liegt hinter dir. Kauf die zumindest endlich mal ein paar passende Basics.

SWAT- Team am Aschemittwoch

Posted in Uncategorized on April 20, 2010 by lawen4cer

Ein neues Mandat kam rein. Was uns der Mandant per mail zukommen läßt sieht nach Ärger aus. Wir vereinbaren sofort ein Team aus zwei Anwälten zu schicken. Im persönlichen Gespräch soll die Taktik besprochen werden. Das geht besser als am Telefon und man bekommt ein Gefühl dafür, wie der Mandant so tickt, man kann vor Ort weitere Unterlagen einsehen etc.  Manche Dinge bespreche ich ohnehin auch nicht gerne am Telefon.

So etwas ist natürlich teuer. Zwei Tagessätze plus Flüge. Aber der Mandant hat größere Probleme….

Ich hoffe die Aschewolke hindert mich morgen nicht am Fliegen.

Nachtrag: Wenn ich das richtig verstanden habe, bedeutet der trotz Vulkanasche zugelassene „Sichtflug“ keine zusätzliche Sicherheit sondernnutzt nur eine Lücke in den Verbotsregeln aus.

Die Fluggesellschaften starten und landen,“holen im kontrollierten Sichtflug Tausende gestrandete Reisende nach Hause“ und zwar nicht unter der Aschwolke her oder um sie herum, sondern mittendurch. „Natürlich fliegen wir da durch“, sagt Lufthansa Sprecher Andreas Bartels. „Wir fliegen genau so wie immer.“

„Aber was bitteschön macht die Wolke im Sichtflug weniger gefährlich als im Instrumentenflug, bei dem das Durchfliegen verboten ist? Ramsauer weicht aus: Nicht einmal Triebwerkbauer könnten definitiv sagen, bei welcher Aschekonzentration kein Flug mehr möglich sei. Es gehe darum, sich „auf verantwortbarer Basis ein Stück der Normalität zu nähern“

Spiegel Online

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,690219,00.html


Beschimpfungsranking

Posted in Uncategorized on April 19, 2010 by lawen4cer

Ich werde mal wieder schriftlich beschimpft. Das kommt häufiger vor, wenn man im Namen von Firmen gegen Naturalpersonen vorgeht und mit Klagen droht. Briefe in ungelenker Handschrift oder seltsamster Formatierung (Comic Sans linksbündig?), aus denen ein die rechtschaffende Empörung entgegenschreit.  Gern auch unter mehrfacher Verwendung von Ausrufezeichen (!!!!!).

Wer im Schriftverkehr mehrfache Satzzeichen verwendet lebt im Superlativ und gibt gerne auch mal 1000 Prozent. Was bedeutet, dass er weder von Interpunktion noch von Mathematik eine Ahnung hat.

Wir machen aus der Not eine Tugend und stellen ein Ranking auf, wer die besten, meisten, hässlichsten oder kreativsten Drohbriefe erhält. Ich liege nach dem heutigen Brief knapp vorne.

Aufnahme bei Jurablogs

Posted in Uncategorized on April 16, 2010 by lawen4cer

Dieses Blog ist nun auch bei Jurablogs

http://www.jurablogs.com/blogs/enforcer

gelistet.

Vielen Dank.